Gelungenes Fest zur Wiedereröffnung

Mit Freunden, Mitgliedern, Ehrengästen, Helfern und Sponsoren wird beim SVR das erfolgreiche Umbauprojekt gefeiert.

Mit vielen Gästen, leckerem Essen und natürlich verschiedenen Sportangeboten hat der Sportverein Rindelbach am Sonntag den abgeschlossene Vereinsheimumbau gefeiert. WLSB-Vizepräsident Manfred Pawlita regte in seinem Grußwort an, den SVR zum "Bauverein" umzubennen, so grandios sei die Leistung der Vereinsheimmodernisierung gewesen. Er nannte das Vereinsgelände eine "Perle des Jagsttals". Vorsitzender Dirk-Michael Wagner berichtete von rund 6500 ehrenamtlichen Helferstunden, die seit Baubeginn Ende September 2017 geleistet wurden. Bürgermeister Volker Grab und Ortsvorsteher Arnulf Hauber gratulierten und überreichten als Geschenk mit einem Augenzwinkern ein Geldgeschenk, das die Erbpachtzahlungen bis zum Vertragsende 2091 decken soll. An mehreren Marktständen gab es danach ein vielseitiges Mittagsessen, bevor es dann sportlich zur Sache ging: Eine Spielstraße, ein Bambini-Tunier und der Elfer-Cup mit Gastmannschaften aus der Rindelbacher Vereinslandschaft rundeten den Festtag ab. Auch ein kräftiger Schauer trübte die Feierlaune beim SVR nicht.

Hier seht ihr einige Bildimpressionen vom Fest:

 

IMG 4853 640x427IMG 4842 640x427IMG 4860 640x427IMG 4863 640x427IMG 4865 640x427IMG 4872 640x427IMG 4881 640x427IMG 4885 640x427IMG 4895 640x427IMG 4900 640x427IMG 4906 640x427IMG 4914 640x427IMG 4918 640x427IMG 4929 640x427IMG 4934 640x427IMG 4937 640x427IMG 4943 640x427IMG 4944 640x427IMG 4946 640x427IMG 4957 640x427IMG 4996 640x427IMG 5004 640x427IMG 5009 640x427IMG 5018 640x427IMG 5023 640x427IMG 5025 640x427IMG 5070 640x427IMG 5054 640x427IMG 5046 640x427IMG 5040 640x427

Die Kultdisko High Life gastiert in Rindelbach: Am Samstag, 19. Januar 2019, wird in der Kübelesbuckhalle kräftig gefeiert. Seid dabei! Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/events/340268540037793/

WhatsApp Image 2018 12 27 at 20.32.57

Jürgen Schichta nicht mehr im Amt, Tobias Arbter übernimmt interimsweise.

„Der Schritt ist uns nicht leicht gefallen, aber wir haben in beidseitigem Einvernehmen beschlossen, die Zusammenarbeit zu beenden“, sagt Manuel Klingmann, Abteilungsleiter des SV Rindelbach, zum Trainerwechsel bei der Spielgemeinschaft Rindelbach/Neunheim in der Kreisliga B III. Der Vertrag mit Jürgen Schichta wurde zur Winterpause beendet, bis auf weiteres übernimmt der seitherige Co-Trainer Tobias Arbter die Führung der Mannschaft. „Wir wollen jetzt über den Winter in Ruhe Ausschau nach einem Nachfolger halten“, sagt Martin Schmiedt, Abteilungsleiter des VfL Neunheim. Die Verantwortlichen beider Vereine bedanken sich bei Jürgen Schichta für die gute Arbeit, die er in den vergangenen zweieinhalb Jahren geleistet habe. „Jürgen wurde unser Trainer, als wir die Mannschaft als Spielgemeinschaft neu aufgebaut haben“, sagt Klingmann, „das war keine einfache Aufgabe, die Jürgen hervorragend gemeistert hat.“ Allerdings sei in dieser Saison vor allem ergebnistechnisch die erhoffte Verbesserung ausgeblieben (9. Platz, 16 Punkte), weshalb man nun durch den Trainerwechsel der Mannschaft einen neuen Impuls geben wolle. „Wir danken Jürgen für seine Arbeit und wünschen ihm alles Gute“, schließt Martin Schmiedt.

Fast 100 Mitglieder kommen zur Jahreshauptversammlung in der frisch sanierten Vereinsgaststätte

Ellwangen. Die Resonanz bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Rindelbach war so groß wie lange nicht. Über 90 Mitglieder kamen am Freitagabend in die „Jagsttalschenke“. Wohl auch, um sich beim ersten offiziellen Termin in den komplett sanierten Räumlichkeiten einen Eindruck vom Ergebnis zu machen. Der war durchweg positiv, wie auch 2. Vorsitzender Benjamin Leidenberger stolz feststellte: „Der Aufwand hat sich gelohnt.“ Denn der war bisher schon immens, wie 1. Vorsitzender Dirk-Michael Wagner und Leidenberger gemeinsam skizzierten: Ende September wurde mit der lange geplanten Umbaumaßnahme begonnen, ein neuer Dachstuhl wurde errichtet, um das Obergeschoss auszubauen. Seit Januar folgte dann in nur zehn Wochen die Kernsanierung der Gaststättenräume im Erdgeschoss. Über 3500 Helferstunden investierten die Vereinsmitglieder bisher, mit Abstand am meisten mit über 600 Baustellenleiter Alois Wagner, dem ein dankender Applaus der Versammlung zu Teil wurde. Mit rund 400000 Euro ist das Projekt „die größte Investition der Vereinsgeschichte“, so Dirk Wagner. Bis Sommer dieses Jahres sollen der Ausbau des Obergeschosses sowie die Gestaltung der Terrasse abgeschlossen werden, nannte der Vorsitzende als Ziel. Ortsvorsteher Arnolf Hauber würdigte das Engagement des Vereins: „Wir als Ortschaft sind dem Verein wirklich dankbar, dass er die Jagsttalschenke als einzige Gaststätte im Ort betreibt.“ Dieser Treffpunkt zur öffentlichen Kommunikation spiele eine wichtige Rolle im Dorfleben. Ebenso der Sportverein als „Ort der Integration, der Begegnung und der Gemeinschaft“. Hauber leitete die Wahlen und die Entlastung der Vorstandschaft und des Gesamtausschusses, die allesamt einstimmig von der Versammlung beschlossen wurden.

Der Umbau des Vereinsheim war bestimmendes Thema im vergangenen Vereinsjahr, das aber auch sportliche Erfolge brachte: Die D-Junioren-Fußballer mit dem Trainerteam Manuel Klingmann, Mark Brinker und Tobias Arbter erspielte sich die Meisterschaft der Kreisstaffel. Die Herren 40 der Tennisabteilung feierten ihre dritte Meisterschaft in Serie und sicherten sich damit den Aufstieg in die Verbandsstaffel des WTB. Beide Mannschaften wurden im Rahmen der Versammlung geehrt.

Ebenso wurden verdiente Vereinsmitarbeiter geehrt, allen voran Hilde Sperber, die sich seit über 40 Jahren als Übungsleiterin Turnen engagiert und viele Angebote initiiert hat. Nachdem sie bereits bei der Sportlerehrung der Stadt Ellwangen mit dem Ehrenbrief ausgezeichnet wurde, erhielt sie nun auch noch die Vereinsehrenurkunde „Diamant“ des SV Rindelbach.

Negativer Tiefpunkt im vergangenen Jahr war der Tod nach schwerer Krankheit des langjährigen Vereinsvorsitzenden Wolfgang Kuhn, dessen herausragendes Engagement für den SV Vorsitzender Wagner noch einmal herausstrich. „Der Verein hat ihn verloren. Wir werden ihn aber nicht vergessen“, versicherte Wagner.

Die Wahlen im Überblick: 1. Vorsitzender Dirk-Michael Wagner, 2. Vorsitzender Markus Hauber (1 Jahr), Schriftführerin Gerlinde Bacaci, Abteilungsleiterin Turnen Iris Kuhn, Beisitzer Belinda Schiele, Karin Kienle und Benjamin Leidenberger, Kassenprüferin Sabine Rupp. In ihren Ämtern bestätigt wurden als Abteilungsleiter Fußball Manuel Klingmann und als Abteilungsleiter Tennis Peter Raubach (1 Jahr).

 

 

Ehrungen Mitgliedschaft 2018

 

50 Jahre

Lucia Arbter, Herta Hadewicz, Elisabeth Hahn, Erwin Hilsenbek, Peter Hirschle, Anna Magg, Johannes Mayer, Maria Reile, Maria Schlosser, Maria Sulz, Paula Wetzer

40 Jahre

Norbert Bronner, Helga Niklas, Alwine Powolny, Susanne Powolny, Thomas Sperber, Heinz Sulz, Dirk-Michael Wagner

30 Jahre

Johanna Haible-Lehle, Kathrin Hauber, Cornelia Hilsenbek, Rosa Ilg, Rosemarie Ilg, Margit Köpf

20 Jahre

Angelika Bux, Claudia Gelbing, Simone Hauber, Philipp Renschler, Martina Schäfer, Felix Schäfer, Julian Schäfer, Ines Schäfer

 

 

Ehrungen ehrenamtliche Helfer

 

10 Jahre - Vereinsverdiensturkunde in Bronze

Petra Reile

 

20 Jahre - Vereinsverdiensturkunde in Silber

Michael Bacaci

 

30 Jahre - Vereinsverdiensturkunde in Gold

Sabine Hilsenbek

 

40 Jahre - Vereinsverdiensturkunde in Diamant

Hilde Sperber

 

 

Ehrungen für besondere sportliche Leistungen

 Vereinsverdiensturkunde in Bronze

 Fußball-D-Jugend Meisterschaft in Kreisstaffel:  Nils Arbter, Philipp Brinker, Kenan Dogan, Luka Erhardt, Tim Faller, Vincent Fauser, Leon Schmid, Valentin Steidle, Noah Werlein, Jakob Zeifang

Trainer: Tobias Arbter, Mark Brinker, Manuel Klingmann

 

Vereinsverdiensturkunde in Silber

 Tennis – Herren H40, Meister in Staffelliga, Aufstieg in Verbandsstaffel:  Mark Brinker, Claudius Hohberg, Martin Kienle, Peter Raubach, Thomas Sperber, Dirk Wagner, Michael Wagner

IMG 0444IMG 0453

 IMG 0489IMG 0468

IMG 0465IMG 0506

IMG 0514IMG 0519

 

 

IMG 0526IMG 0527

 

 

IMG 0532IMG 0534

 

IMG 0540

Die Bausteinaktion ist gestartet

Aufmacher Bausteinaktion 2

Mach mit und werde Teil unseres Projekts: Durch die Bausteinaktion (Flyer) werden wir eine Wand im neuen Vereinsheim gestalten, auf der alle Unterstützer präsentiert werden.

Unser Dankeschön für Deine Unterstützung:

 

ab 50 Euro Spende:
Namensnennung auf Plakette, Spender-Urkunde

 

ab 150 Euro Spende:

ein Baustein (Gestaltung mit Name/Logo), Spender-Urkunde & Einladung Helfer- und Unterstützerfest

 

ab 350 Euro Spende:
großer Baustein (Gestaltung mit Name/Logo), Spender-Urkunde, Nennung bei Eröffnungsfeier, Einladung Helfer- und Unterstützerfest, Nennung auf unserer Homepage

 

Auf Wunsch können wir natürlich auf eine Namensnenung verzichten.

An uns Spenden kannst Du ganz einfach auf der folgenden Seite:

Spenden Button

Falls eine Spende für Dich nicht in Frage kommt, können wir Dir auch im Bereich Sponsoring verschiedene Maßnahmen anbieten (z.B. Bandenwerbung, Werbung auf unserer Homepage, Sponsoring Eröffnungsfeier, etc.) - spreche uns einfach an!

 

Fragen? Dein Ansprechpartner:

Benjamin Leidenberger
Tel. 07961/88 77 48
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unsere Bankverbindung:

Kreissparkasse Ostalb
IBAN DE33 6145 0050 0110 6519 47
BIC OASPDE6AXXX