Fußball, Rotochsen-Cup des SV Rindelbach: Gut besuchtes Turnierwochenende

Spannende Spiele, knappe Entscheidungen und einen verdienten Sieger sahen die Zuschauer beim ersten Rotochsen-Cup des SV Rindelbach in der Rundsporthalle in Ellwangen. Im Halbfinale waren vier Turnierfavoriten unter sich, wobei A-Ligist Schwabsberg den längsten Atem hatte und im Finale die spielstarke Mannschaft aus Obersontheim mit 3:0 besiegte. (SchwäPo - 10.01.2011)

Die Bezirksligisten Unterkochen und Obersontheim (Hohenlohe), dazu Bezirksligaabsteiger Schwabsberg und der ambitionierte A-Ligaaufsteiger Ellwangen, das waren die vier Teams, die die beiden Fünfergruppen des Turniers dominierten. Folgerichtig machten sie den Turniersieg ab dem Halbfinale unter sich aus.
In Gruppe A zeigte der TSV Obersontheim von Beginn an schönen Hallenfußball, besiegte Gastgeber Rindelbach klar mit 5:0, setzte gar ein 6:1 gegen den SV Dalkingen drauf und schlug auch Schrezheim (4:0) und Schwabsberg (2:0). Schwabsberg zog mit neun Punkten als Zweiter ins Halbfinale ein. Unterkochen und Ellwangen trafen in der Gruppe B ebenfalls schon in der Vorrunde aufeinander und trennten sich 0:0-Unentschieden. Beide gewannen ihre übrigen drei Vorrundenspiele, gegen Neunheim, Dewangen und Jagstzell. Vielleicht das beste Spiel des Turniers lieferten sich Obersontheim und Ellwangen im ersten Halbfinale. Der TSV führte schnell mit zwei Toren, aber Ellwangen kämpfte sich zum Anschlusstreffer. Nach dem dritten Treffer für Obersontheim schien das Spiel gelaufen, aber in einer spannenden und hektischen Schlussphase (beide Teams mussten zwei Minuten in Unterzahl überstehen) verkürzte Ellwangen noch auf 2:3. Der Ausgleich glückte aber nicht mehr, Sekunden vor Schluss markierte Obersontheim gar das 4:2. Im zweiten Halbfinalspiel neutralisierten sich beide Teams, die sich noch in der vergangenen Saison in der Bezirksliga getroffen hatten. Zwei Minuten vor dem Ende setzte Schwabsberg den spielentscheidenden Angriff und erzielte das 1:0.
Die Platzierungen 10 bis 5 wurden im Duell entsprechend der Gruppenplatzierungen im Neunmeterschießen ermittelt, bevor sich Unterkochen im kleinen Finale mit 4:2 gegen Ellwangen Platz drei sicherte. Im Finale riss dann die Serie der bis dahin verlustpunktfreien Gäste aus dem Hohenloheschen. Im zweiten Aufeinandertreffen am Turniertag blieben die Schwabsberger vor dem Tor eiskalt, Obersontheim schien das kraftraubende Halbfinale noch in den Knochen zu stecken. So sicherte sich die DJK-SG Schwabsberg-Buch mit 3:0 den Sieg und stemmte damit als erste Mannschaft den Wanderpokal des Rotochsen-Cups in die Höhe.
Rindelbachs Abteilungsleiter Tobias Arbter bilanzierte eine gelungene Turnier-Premiere des SV und lud alle Teilnehmer ein, auch im nächsten Jahr, wenn es die zweite Auflage des Cups geben soll, wieder mit dabei zu sein.
Einziger Wermutstropfen: Im vorletzten Spiel der Vorrunde verletzte sich ein Spieler des FV 08 Unterkochen so schwer am Knie, dass er mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Tobias Arbter nutzte die Siegerehrung für Genesungswünsche: „Wir hoffen, dass es ihm bald wieder besser geht“, sagte er in Richtung der Unterkochener Delegation.
Am Sonntag komplettierten zehn Bambini-Mannschaften und zehn Altherren-Teams mit ihren Turnieren das Hallenfußballwochenende des SV Rindelbach. Turnierleiter Jürgen Frosch freute sich über den regen Zuschauerzuspruch. „Es war ein anstrengendes Programm, aber es hat sich gelohnt“, sagte er nach Abschluss der Turnierserie.
Bei den jüngsten Fußballerinnen und Fußballern war die Tribüne der Rundsporthalle schon am Sonntagmorgen voll besetzt. Ohne einen Sieger zu küren hatten die Bambinis mächtigen Spaß am Turnier und freuten sich neben Sachpreisen über eine persönliche Medaille. Bei den Alten Herren fanden beide Halbfinals erst im Neunmeterschießen einen Sieger.
Dabei bezwang Oberkochen Dalkingen mit 4:3 und Röhlingen besiegte Pfahlheim 2:1. Per Neunmeterentscheid holte sich Dalkingen Platz drei. Im Finale sicherte sich Oberkochen knapp mit 1:0 den Turniersieg.

 

 

Die Platzierungen der Aktiven:

 

  1. DJK-SG Schwabsberg-Buch
  2. TSV Obersontheim
  3. FV 08 Unterkochen
  4. FC Ellwangen 1913
  5. VfL Neunheim
  6. SG Schrezheim
  7. TSV Dewangen
  8. SV Dalkingen
  9. SV Rindelbach
  10. SV Jagstzell

 

Platzierungen der AH:

 

  1. TSV Oberkochen
  2. FC Röhlingen
  3. SV Dalkingen
  4. SV Pfahlheim
  5. SV Jagstzell
  6. TSV Dewangen
  7. FC Ellwangen 1913
  8. VfL Neunheim
  9. FSV Zöbingen
  10. VfB Ellenberg

Rotochsencup Rotochsencup

Rotochsencup Schwabsberg

Rotochsencup svr-hp1

Rotochsencup

svr-hp3

svr-hp2

Rotochsencup

Siegerfoto