Tag 6

Freitag 21. Juni 2019

 

Reporter:

Jan, Pius K., Julian, Johannes, Theo P., Florian, Leon, Ruben, Nils, Valentin

 

 

Um ca. 00:30 Uhr war die Disco zu ende, einige gingen zum Lagerfeuer oder gingen Schlafen.

 

Nach einer räuberlosen Nacht gab es um 8:30 Uhr Frühstück. Danach wurden die Teams für

das Volleyballturnier eingeteilt.

Tag6Volley1

Tag6Volley2

 

Als das Turnier zu Ende war spielten die Jungbetreuer gegen die „etwas“ älteren Betreuer.

 

Zum Mittagessen gab es Gaisburgermarsch. Nach dem Mittagessen gab es Obstsalat mit Joghurt.

Tag6Bach 

 

Nach dem Nachtisch gingen manche in den Weiher oder spielten Volleyball. Am Weiher wurden

Lenas Birkenstock Schuhe in den Weiher geworfen, das löste jedoch eine Kettenreaktion aus und

Lena begann jegliche Schuhe oder besser gesagt Badeschlappen in den Weier zu werfen. Dabei freute

sie sich besonders wenn der Schuh auf dem Wasser aufhüpfte. Daraufhin wurde sie von Tobse nass gemacht.

 

Einige Leute wurden von Tobse auch in den Weier geworfen oder sie sprangen freiwillig in das kühle Nass. 

Zum Abendessen gab es delizieuse Essensreste, die mit Liebe vom Küchenteam ausgehändigt wurden. 

 Tag6Sieger

 (Siegerehrung Volleyball)

 

Tag6Robbe

(Der Tanz: "Mach die Robbe")

 

Nun sitzen wir am Lagerfeuer und sind traurig, dass dieses idülische Zeltlager vorrüber ist.

 

Gruppenfoto2019

 

 

(Text ohne Korrektur übernommen)

 

 

Tag 5

Donnerstag 20. Juni 2019

 

Reporter:

Robin, Maxim, Luca, Tim T., Hannes, Benno, Constantin, Jonathan

Der Tag begann um 1:30 Uhr mit einem häftigen Gewitter. Ein einziger hat ohne Erfolg versucht die Flagge

zu klauen. Um kurz nach 8 Uhr gab es Frühstück. Um 9:45 Uhr kam Peter zu uns und hat sich verabschiedet.

Nach und nach wurde alles für den Besuchertag hergerichtet. Die meisten übten die Presentation für den

Besuchertag. Vor dem Mittagessen machten wir ein Gruppenfoto. Und um ca. 12:00 Uhr gab es Mittagessen.

Es gab Mogga mit Apfelmus, Vanillesoße, Puderzucker, Aprikosen, Mandeln und Rosienen. Während dem Essen

kam die nächste Regenwolke auf uns zu. Und es begann zu nieseln. Während des Mittagessens wurden von

Igi die Zelte bewertet.

 

Dann um ca. 2 Uhr kammen langsam die Eltern und Verwante. Bis drei Uhr konnten sich die einzelnen

Gruppen noch vorbereiten. Danach stellten alle Gruppen ihre Presentation vor.

 

Tag5Quiz

 

Tag5Mode

 

Tag5Holz

 

Tag5Tagesschau

Tag5Blue

 

Tag5Besuch

 

Nach den Presentationen kauften viele Leute Lose. Um ca. 4:30 Uhr gaben uns Igi und Stefi die Rückmeldungen

fürs aufgeräumteste Zelt. Zelt 7 (Tim Arbter, Tim Faller) gewannen während Zelt 8 einen Putzlapen gewann.

 

Danach gab es die 40 Jahre Jubiläum T-Shirt. Zum Abendessen gab es Spanferkel mit Salat oder Wurstchen

im Wecken. Aber es gab auch eine Hüpfburg die von vielen beliebt war.

 

Tag5Hüpfburg

 

Um 8:15 Uhr wurde aurgereumt. Es freuen sich jetzt all auf die bevorstehende Disco.

 

Tag5Disco1

Tag5Disco2

Tag5Disco3

 

Tag5Disco4

 

Tag5Disco5

(Text ohne Korrektur übernommen)

 

Tag 4

Mittwoch 19. Juni 2019

 

Reporter:

Annalena, Melissa, Annika, Caroline, Frida, Luisa, Silja

Um ca. 8:00 Uhr gab es Früstück. Danach gingen mehrerer in die Zelte, da sie wahrscheinlich

von der Nachtwanderung erschöpft waren. 

Toni und Benni kamen mit dem Anhänger herbei gefahren und brachten ein paar Kisten Trinken. 

Nun bereiteten sich auch ein paar, so wie wir, auf Morgen vor. Man konnte aber auch Propeller

basteln und üben damit, dass man das mit einem Stäbchen nach links und Rechts drehen kann.

 

 

 

Tag4Basteln1

Tag4Basteln2

 

Tag 4Basteln1

 

Tag4VorbBesuch1Tag4VorberBesuch2

(Vorbereitungen für den Besuchertag.)

 

So verging die Zeit wie im flug und wenn es jemand zu heiß wurde stand der Bach zur verfügung und der See.

Es gab Streit zwischen Zelt 2 und 3 mit Wasser, Prenesel und Bällen.

 

Schließlich gab es Mittag essen. Alle genießten Maultaschen. Danach folgte ein heftiger Regen.

Jetzt freuen sich alle da die Wasserrutsche als Überraschung eröfnet wurde. Alle hatten viele Spaß.

Danach gab es eine Stärkung mit Melone und Kuchen.

 

 

Tag4Rutsche1

 

Tag4Rutsche2

 

Tag4Rutsche4

 

Tag4Rutsche5

 

Tag 4Rutsch1

 

Tag 4 Rutsch2

 

Tag 4Rutsch3

Tag 4Rutsch4

 

 

Tag 4Rutsch6

 

Tag 4Rutsch5

 

Nun waren ein paar duschen. Jetzt war es sehr heiß viele zogen sich in ein schattiges Plätzchen zurück.

Die Betreuer fuhren hinten im Autoanhänger mit Wasser und Bier herum. Um 17:45 Uhr kam der Anhänger

und nahm ein paar Kinder mit. Er fuhr 2 Runden. Nun war die Siegererung von dem Gelendespiel.

 

Tag 4Basteln2

 

 

Danach folgte das Abendessen. Es gab Hamburger. Jetzt sitzen wir am Lagerfeuer.

 

(Text ohne Korrektur übernommen)

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 3

Dienstag 18. Juni 2019

 

Reporter:

Linus, Jannik, Max, Theo H., Luis, Erik, Lasse, Anton

 

Wie ihr warscheinlich schon bemerkt habt wurde heute Morgen unsere Fahne geklaut.

Nun folgt ein Interview mit Heme. (Anm. d. Redaktion: Hemme hatte Nachtwache.)

 

Um wie viel Uhr war der Angrif von Jannik? – „Kurz vor 2.“

Wie viele waren es? – „12“

Um 2:15 Uhr sind Raketen losgegangen. Wan sind sie wider gegangen? – „3:15 Uhr“

 

Tag3Lagerfeuer

Tag3Sitzgruppe

(chillen ;-))

 

Heute gab es erst eine halbe Stunde später Frühstück. Um 9:30 holte uns die Simone mit dem Bus

ab und fuhr uns zum Aquarena. Nach dem Ausflug holte uns die Simone wieder mit dem Bus ab und

fuhr uns zurück zum Zeltplatz. Jedoch schmierte der Bus kurz vor dem Zeltplatz kurz ab. Um ca. halb 3

bekamm jedes Kind ein Eis. Danach machten sich viele Zelte gedanken darüber was sie am Donerstag machen.

Wärendesen gingen ein par Leute in den Bach. Um 18:00 Uhr gab es lecker Gürus.

Danach tanzten wir den Zeltlagertanz.

Tag3Tanz

 

Lena schbendirte Zelt 5 noch ein Eis.

 

Etwas später kam Jannik und seine Bauwagenbande und gab die Flage zurück.

Tag3Fahnenräuber1

 

Tag3Fahnenräuber2

 

Tag3Fahnehissen

 

Jetzt ist Nachtwanderung und hofentlich habt ihr viel Angst.

 

(Text ohne Korrektur übernommen)

Tag 2

Montag 17. Juni 2019

 

Reporter:

Leni, Jule, Fine, Jens-Peter, Pius H.

Der Tag begann mit einem idyllischem Trompeten und wir wurden „sanft“ aus unseren

zuckersüßen Träumen gerissen. Wir frühstückten alle ausgiebig. Nachdem wir fertig waren

wurden wir in die Fußballteams eingeteilt. Wir spielten jeweils acht Minuten und der Gewinner

am Ende gegen das Betreuerteam.

 

Tag2 Fußball1

 

Tag2Fußball2

 

Tag2Fußball3

 

 

Nach dem Turnier gingen wir wieder auf den Zeltplatz, um die von den nicht mitspielenden Kindern gebastelten Flaggen anzuschauen.

Tag2 Basteln1

 

Tag2 Basteln2

 

 

Zum Mittagessen gab es Gulasch mit Reis und Spätzle. Nach einiger Zeit wurde uns das Spiel „Ich bau dir ein Schloss“ (Geländespiel) erklärt. Mit dem Startschuß begann das Spiel. Die neuen Räuber waren in diesem Jahr die Jungbetreuer und sie nahmen uns komplett auseinander.

Tag2Räuber

 

Tag2Gelände1

Tag2 Gelände2

Tag2Gelände4

 

Tag2Gelände5

 

Tag2Räuber2

 

 

Nach dem 3stündigen Geländespiel sprangen viele von uns noch in den See oder tobten sich mit ihren Spritzpistolen aus.

Tag2Wasser

Tag2See1

Tag2See2

 

Tag2See3

 

Wir bekammen währenddessen noch Besuch von Jannick H. und seiner Bikercrew, welche die Fahne schon arglistig betrachteten. Zum Abendessen gab es ein ordentliches Vesper mit Hemmes legendärem Zeltlagerkäs.

 

Danach wurde der Kiosk gestürmt. Vermutlich kann sich Gunter bald ein neues Auto oder einen Traktor kaufen.

Danach saßen die meisten Kinder zusammen oder spielten Spiele. Durch einen Vorfall, der sich dort ereignete,

ging Timis geliebte Adilette verloren und Jens-Peter musste sie suchen.

Außerdem wurden die Sieger des Fußballtunieres und der Olympiade bekannt gegeben.

Bei der Olympiade gewannen die besten Zelte. Lasse rülpste durchgehend.

 

Beim Fußball gewann Team 1. Zum Schluß wollte xy den Text hier Kontrolle lesen, aber sie kriegt ihn nicht.

 

Jetzt sitzen wir am Lagerfeuer und rechnen jeden Moment mit Jannicks Angriff.

 

(Text ohne Korrektur übernommen)