×

Hinweis

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

Tag 5

Donnerstag, 19.6.2014

 

Reporter: Franziska, Fabienne, Anne, Linda, Nele, Laurentien, Klara, Leni, Kathleen, Emely

 

Heute war Besuchertag und die Meisten freuten sich auf ihre Eltern. Nach de Frühstück räumen alle ihre Zelte auf. Danach probten viele für den bunten Nachmittag. Die Vorbereitungen hatten schon angefangen.

19 06 GruppemitFernseher 19 06 FloalsTisch

Ein paar arbeiteten am Mikrofon. Tina bastelte mit einigen Kindern kleine Fähnchen zum Aufhängen. Zum essen gab es einen Kaiserschmarren (Moggen). Und auch die die diese Mahlzeit nicht kannten verspeisten ihn mit viel Genuss. So langsam traven die Eltern ein. Steffi kam endlich aus dem Krankenhaus raus. Vor dem Besuchertag hüpften Kaba und Ruth Trampolin, da hat sich Kaba verlezt.

Zum Glück ist es nichts schlimmes.

 

19 06 Carinazurück 

 

19 06 ZLtanz

 

Bunter Nachmittag

 

19 06 circushalligalli 19 06 Conchita

19 06 Nachrichten 19 06 Schwanensee

19 06 Modeschau 19 06 Kokosnuss

19 06 Schlümpfe

Alle haben ihren Auftritt gut gemeistert! Dann gab es Kaffe und Kuchen, jetzt spielten wir unser 4. und letzten SpoG-Spiel. Es heißt Chaos. Es gab Lose und der Hauptgewinn war: ein VFR Trikot und Eintritskarten nach Trippstrill. Nach den Losen gab es Essen. Wir grillten Würstchen und Steaks. Dazu gab es noch Salat. J).

Gruppe 5 hat gewonnen!

19 06 SpogSieger

Alle haben Tanja mit Wasser oder Bier beschüttet. Danach haben viele Tanja in den Weiher geschmissen.

19 06 TanjaSee

Am Abend haben viele Stöcke aus dem Wald geholt und geschnitzt. (für Stockbrot)

19 06 Stöckeholen

Die Betreuer haben ein Bogenschiesen-Wettkampf gemacht.

Tag 4

Mittwoch, 18.6.2014

 

Reporter: Alois, Denny, Kevin, Kenan, Mats, Pius, Nils

 

 

Heute Morgen trompetete nicht Rainer sonder ein paar andere. Dann gab es Frühstück mit Müsli, Tee und die Wecken konnte man belegen mit Nutella und Marmelade.

Danach gingen ein paar ans Lagerfeuer oder in ihre Zelte und hüpften Trampoli.

Ein paar Gruppen propten für den buten Abend. Jetzt können sie noch ihre Vögel und Vögelhäuser anmalen.

18 06 Vögelbasteln

 

Wir haben gesehen das ein Mädchen eine Zecke hatte. Vor dem Mittagessen erklärte uns Peter das Geländespiel. Jetzt gab es Mittagessen es gab Spagheti mit Bolonese und Käse mit Salat.

18 06 Essensausgabe18 06 Mittagessen

 

Danach zeigte Stefan Florine Bogenschießen

Aber Florine schiesst immer daneben. Später waren das Geländespiel, danach hat Nils die Mütze von Ralf aufs Pavelnjgong geschmisen. Die kleinen haben ihren Namen verdient: die kleinen goldenen Ninjas.

 

Gruppe gelb                                                                           Händlerstation

18 06 GeländespielGruppegelb18 06 GeländeHändler

 

Räuber

18 06 Räuber118 06 RäuberGruppe

 

Räuber im Versteck

18 06 RäuberVersteck18 06 RäuberVersteck2

 

Überfall

18 06 GeländeÜberfall118 06 GländeÜberfall2

Jagd auf die Räuber

18 06 RäuberJagd18 06 Räuberjagd2

 

Kleine Gruppe

18 06 KleineGruppe

 

 

Julian hat Aron beim Geländespiel ausversehen im Gesicht getroffen. Er konnte nicht mehr mitmachen und hatte ein blaues Auge.

 

Das Geländespiel ging ungevehr bis 17:00 Uhr. Abends gab es belegte Brote zum Abendessen. Das Essen hat sehr gut geschmeckt. Pius beschwerte sich das irgendwelche Idioten seinen Stock ins Feuer geschmissen hatten. Danach sahsen ein paar Kinder in einem Stuhlkreis zusammen und mampften Chips. Jonas glaubte das Pius in Judo sei weil Pius ein Judot-shirt von Julian an hatte. Lorenz schmiss eine plostickspritze ins Feuer. Luca schmiss Linda vom Stul. P.S. Steffi hat in der Leiste was eingeklemt....!

 

Tag 3

 

Montag, 17.6.2014 - Vormittag

 

Reporter: Jonas S., Lorenz, Lorenz, Luka, Harry

  

Um 7:00 Uhr gab es Frühstück. Einer der Betreuer trompetete. Alle wussten dann das es Frühstück gab. Wir gingen alle zum Zelt wo es dann das Essen gab. Wir waren ziemlich die 1. Weil wir früh aufgestanden sind.

Nach dem Essen sind die meisten ans Lagerfeuer oder ins Trampolin gegangen. Dann sind die anderen in ihre Zelte und chillten oder richteten ihre Sachen hin.

Dann kam der Bus. Es war ein risen getümel aber jeder bekam einen Platz. Der Busfahrer hieß Peter.

Wir überquerten die Grenze nach Bayern und fuhren weiter Richtung Steinbruch. Nach ca. 1 h kamen wir am Steinbruch an. Dort erklärte uns der Typ viel über die Fossilien. Danach bekam jeder Hammer und Meisel und wir durften in dem Steinbruch nach Fossilien suchen. Fast jeder fand etwas. Jonas W. schrottete seinen Hammer, da er mit Jan und Harry einen schweren Stein aus der Erde herausschlagen wollte. Jonas S., Lorenz, Lorenz und Luka fanden ein Fischfossil. Anschließend gab es Mittagessen und jeder bekam einen Wurst- oder Käsewegga. Danach durften wir weiter suchen.

 

17 06 Steinbruch117 06 Steinbruch2

 

Montag, 17.6.2014 - Nachmittag

 

Reporter: Aaron, Tobias, Jonas W. Jan

 

Um 13:15 Uhr saßen wir im Bus und waren abfahrbereit. Nachdem wir im Steinbruch waren, fuhr uns der coole Busfahrer ins Hallenbad. Alle freuten sich auf das Hallenbad und im Bus war geile Stimmung. Der Busfahrer drehte die Musik auf und Lena und Kaba sangen mit. Dabei hielten Jan und Jonas sich die Ohren zu. Als wir um 2 Uhr am Hallenbad ankamen konnten es die meißten nicht erwarten endlich baden zu gehen. Als wir uns dann umgezogen hatten und duschen giengen, erzählten alle was für ‚coole’ Sprünge sie machen würden. Zusammen giengen wir rein und stellten zu unserem Schrecken fest, das die Sprungtürme gesperrt waren. Entsetzt giengen wir zu den Bademeistern, die uns mitteilten, dass zu wenig Wasser im Bad ist und dass es 3 Stunden dauern würde um das Wasser wieder zu füllen. Wir beschwerten uns aber das hatte keinen Sinn, die Bademeister blieben hartnäckig. Nach kurzer Zeit war dieses Problem vergessen und alle tobten im Wasser oder rutschten eine der zwei Rutschen. Manche Jungs z. B. Lorenz L., zogen einen blanken oder machten die Betreuer mit ihren Arschbomben nass. Später machten wir auch eine Essenspause mit Brezeln, Würstchen und Kuchen.

17 06 Hallenbad117 06 Hallenbad2

17 06 Hallenbad317 06 Hallenbad4

17 06 Hallenbad5

 

Die Zeit verging schnell und um ca. 18:25 Uhr beganen die ersten an zu duschen. Um 19:00 Uhr waren dann alle fertig und wir machten noch vor dem Bus eine Reste-Ess-Runde. Ca. 19:30 Uhr traten wir die Fahrt Richtung Camp an.

17 06 WartenaufBus

Im  Bus schliefen viele denn der Tag war sehr anstrengend. Die Fahrt ist gut verlaufen und wir kamen um 20:25 Uhr am Camp an. Als erstes hingen alle ihre nassen Sachen auf und gingen in ihre Zelte oder hüpften auf dem Trampolin. Später gab es Läberkäsewegga und alle ließen den Abend harmonisch ausklingen.

 

 

 

Tag 2

Montag, 16.6.2014

 

Reporter: Daniel, Robin, Patrick, Benni, Adrian

 

Erste Nacht, unsere Frühaufsteher um 6:04 Uhr:

16 06 Morgens6 04Uhr

 

Um halb 8 gab es Frühstück. Am frühen Morgen betrieben Lena und Kaba Trampolinsport. Tobias und Patrick verarschten Aaron, dass er Spüldienst hatte und der glaubte es. Sein einzigster Kommentar war: „Ich wollte gerade duschen.“ Als er rausgekommen ist, lachten Tobias und Patrick ihn aus.

Vor dem Mittagessen bastelten fast alle an einem Vogel oder einem Vogelhäuschen.

 

Vogelhaus basteln:

16 06 Vogelhaus1

 

Gipsvogel basteln:

16 06 Vögel116 06 VögelbastelnBetreuer

 

Nach dem Mittagessen durften alle Schwimmen. Die ersten versuchten es, aber es war zu kalt.

Danach gingen fast alle hinein.

 

Endlich in den See! 

16 06 See116 06 See2

 

Lasse und Robin gingen in den Bach, andere kamen später hinein. Lasse spritzte alle die im Bach waren mit kaltem Wasser nass. Danach liefen wir durch den Bach.

Im See versuchten alle, Julian rein zu schmeissen. Nach einigen Wassergängen und Versuchen hat es geklabt.

Aaron schmiss Julian ins Wasser und dann spielten Wir 2 SpoG-Spiele.

16 06 Spog2 116 06 Spog2 2

16 06 SpogNetz

 

16 06 Spog3 116 06 Spog3 2

16 06 Spog3 316 06 Spog3 4

 

Wir zogen uns fürs Deutschlandspiel an. Manche hatten solche Rasseln. Wir freuten uns alle das Deutschland gewonnen hat.

16 06 Fussball

 

Wir tanzen unseren Zeltlagertanz:

16 06 Zeltlagertanz16 06 Zeltlagertanz2

 

 

Tag 1

Sonntag, 15.6.2014

 

Reporter: Anna-Maria, Anika, Marina, Jannik, Anselm

 

 

Es war schon früh warm. Jannik, Pius, Patrick, Lulian, Daniel, Anna und Toni waren im See. Adrian machte heiße Selfies von Toni, Lena Kaba und Anna auf dem Steg.

Um 13:00 Uhr sind die ersten Kinder gekommen und sind in ihre Zelte gegangen.

Dann machten wir in mehreren Gruppen Kennenlernspiele. Dann gabs zum Abendessen Gyros. Danach spielten wir Fußball und tanzten unseren Tanz  und saßen am alle zusammen am Feuer.

 

Begrüßung:                                                                             Küchenzelt:

15 06 Begrüßung16 06 Küchelallgemein

 

 

Unser Küchenteam:                                                               Zum Abendessen gab's Gyros:

15 06 Köche15 06 Gyros1

 

Das dauerte manchen zu lange zum anSTEHEN!!!

15 06 Gyrosansitzen15 06 Gyrosansitzen2

 

 

Die Woche steht unter dem Motto: 'Spiel ohne Grenzen'

Hier unser 1. Spiel: Fliegender Kleiderwechsel

15 06 Sopg1 115 06 Spog1 2

15 06 Spog1 315 06 Spog1 4

15 06 Spog1 5